Schweizer Energiekonzern

act! unterstützte den Kunden beim Aufbau eines Enterprise Architecture Managements. Vor dem Hintergrund

 

  • eines dynamisch wachsenden Geschäfts mit der Erfordernis kurzer Reaktionszeiten in der IT

  • und einer hohen Abhängigkeit des Energiehandelsgeschäfts von der Verfügbarkeit, Korrektheit und Stabilität der IT Systeme

soll die strategische Entwicklung der IT mit Hilfe des Architekturmanagements geplant und gesteuert werden. Hierbei ist es zunächst von hoher Wichtigkeit, Transparenz über die aktuelle Unternehmensarchitektur zu gewinnen, um dann mit Hilfe definierter Architekturmanagementprozesse und einer unterstützenden Organisation Veränderungsprozesse zu planen, zu steuern und umzusetzen.

Das Projekt im Profil

Im Rahmen einer Vorstudie wurden die Aktivitäten zum Aufbau eines Enterprise Architecture Managements vorstrukturiert und geplant. Anschließend wurde mit dem Aufbau eines Unternehmensarchitekturmodells, der Auswahl und Implementierung einer Werkzeugumgebung für das Architekturmanagement und der Entwicklung von Architekturmanagementprozessen und –organisation begonnen.

Die Rolle von act!

Beratungsunterstützung und Projektleitung (1 act! Managementberater, 1 act! Berater)

Aufgaben

  • Entwicklung des Architekturmanagementkonzepts

  • Projektplanung für den Aufbau des Architekturmanagements

  • Entwicklung eines Metamodells

  • Aufbau eines Unternehmensarchitekturmodells und eines Architekturmanagements mit Hilfe des Frameworks t-eam:

    • Modell populieren

    • Modell visualisieren

    • Modell analysieren

    • Modell kommunizieren

  • Ausbildung von Architekten

Methoden und Werkzeuge

  • Framework t-eam

  • TOGAF

  • Zachman