• „Mir haben insbesondere die Anekdoten aus anderen Projekten geholfen.”, Transformations- und Bebauungsplanung 2013
  • „Hier merkt man deutlich: Da spricht die Erfahrung, das ist EAM für Erwachsene!”
  • “Arbeitsatmosphäre sehr gut, Übungen in Kleingruppen hilfreich und an passenden Stellen.”, Transformations- und Bebauungsplanung 2015
  • „Der Referent verdient das Prädikat 'Besonders wertvoll'!”, Transformations- und Bebauungsplanung 2013
  • „Sehr gut gefallen haben mir die Einschübe aus der umfassenden Erfahrung des Referenten.”
  • “Praxisnahe Beispiele!”, Transformations- und Bebauungsplanung 2015
  • „Individuelle Fragen wurden sehr gut beantwortet, da kam die Erfahrung des Referenten sehr gut zum Ausdruck.”, Standards Management 2013
  • „Der Referent hat ein sehr breites und detaillieres Fachwissen, das auf einer breiten Anwendungsbasis aufbaut.”, TOGAF 2012
  • “EAM wurde mir durch das Seminar intensiv nahe gebracht. Durch die vielen Praxisbeispiele ergibt sich ein gutes Bild für die Einführung von EAM in unserer Behörde.”
  • “Gut untermauert durch eigene Erfahrungen.”, Transformations- und Bebauungsplanung 2015
  • „Man merkt die Erfahrung des Referenten. Wirklich interessant und gut gemacht.”, Transformations- und Bebauungsplanung 2009
  • „Gut gewählte Beispiele aus der Praxis.”, Transformations- und Bebauungsplanung 2013
  • „Die an den beiden Tagen vermittelten Informationen waren das Beste, das ich in den letzten Monaten zum Thema Unternehmensarchitektur gehört/gelesen habe.”, Transformations- und Bebauungsplanung 2009
  • „Arbeitsatmosphäre sehr gut, Übungen in Kleingruppen hilfreich und an passenden Stellen.”, Transformations- und Bebauungsplanung 2015

Grundkurs Standards Management

Der Schlüssel zur effektiven Standardisierung Ihrer IT-Architektur

  • Schaffen Sie Transparenz in Ihrer IT-Landschaft

  • Optimieren Sie Ihre Entwicklungs- und Produktionsprozesse

  • Begrenzen Sie das Komplexitätswachstum Ihrer IT

Referent: Klaus D. Niemann | Dauer: 2 Tage

Seminarbeschreibung

Der Standards-Management-Prozess beschreibt, wie Standards im Unternehmen entwickelt, verabschiedet, kommuni­ziert und angepasst werden. Das Portfolio der Standards beinhaltet neben einfachen Standard-Katalogen beispielsweise für Infrastrukturkomponenten auch weitere Elemente wie Ar­chi­­tekturprinzipien und Referenz­architekturen. Ziel eines solchen Stan­dards-Port­folios ist letztlich eine weitgehende Standardisierung von Entwicklungs- und Pro­duk­tionsprozessen sowie die Begrenzung des Komplexitätswachstums in der IT. Der Stan­dards-Management-Prozess bildet damit eine wichtige Brücke zwischen dem strate­gi­schen Architektur-Management und der operativen Umsetzung im Rahmen von Solution-Projekten.

Seminarziel

  • Der Grundkurs Standards Management bietet einen thematischen Gesamtüberblick und vermittelt, wie ein Standard-Portfolio im Unternehmen zu etablieren ist.

  • Damit lassen sich Entwicklungs- und Produktionsprozesse weitgehend vereinheitlichen und die Komplexität innerhalb der IT planvoll begrenzen.

  • Der Standards Management Prozess bildet damit eine wichtige Brücke zwischen dem strategischen Architekturmanagement und der operativen Umsetzung im Rahmen von Projekten.

  • Der Kurs stellt praxisorientierte Prozessmodelle und Hilfsmittel wie Dokumentenvorlagen und Checklisten vor.

Seminarinhalte

Grundlagen

  • Einordnung in das Architekturmanagement

  • Definitionen

  • Struktur des Standards-Portfolios

  • Standards Life Cycle

  • Standards Scope

  • Standards Level

Architekturprinzipien

  • Anwendungsbereiche

  • Operationalisierung

  • Beispiele

Referenzarchitekturen

  • Anwendungsbereiche

  • Einsatzszenarien

  • Beispiele

 

Infrastrukturportfolio

  • Strukturierung

  • Plattformbildung

  • Beispiele

Entwicklung von Standards

  • Bottom-Up-Standardisierung (aus Projekterfahrung)

  • Top-Down-Standardisierung (Strategie-getrieben)

  • Externe Standards

  • Technische Innovationen und Prototypen

Dokumentation und Kommunikation des Standards Portfolios

  • Dokumentation von Standards

  • Werkzeugunterstützung

  • Kommunikation

Änderungsprozess

  • Auslösung des Änderungsprozesses

  • Stakeholder-Einbindung

  • Gremien: Architekturboard, etc.

  • Formalisierung

Wirkungen der Standardisierung

  • Kurzfristige Effekte

  • Langfristige Effekte

  • Akzeptanz von Standards

Zielgruppe

Der zweitägige Grundkurs wendet sich vor allem an Architekten auf Unternehmense­bene, die in die Prozesse des Standards Management eingebunden sind (zum Beispiel En­terprise Architects, Operations Architects).