act! erhält Zuschlag von mongolischer Regierung

act! hat gemeinsam mit zwei Partnerfirmen aus der Mongolei den Zuschlag für das von der World Bank geförderte Projekt "NATIONAL ENTERPRISE ARCHITECTURE AND INTEROPERABILITY" erhalten. Das Projekt wurde im Rahmen der Smart Government Initiative (http://www.smart.gov.mn/en/) der mongolischen Regierung aufgesetzt. Klaus D. Niemann wird das Projekt in der Rolle des Chief Architect begleiten.

Im Rahmen des Projektes soll eine  EA Practice entwickelt und implementiert werden. Dies umfasst den Aufbau und die technische Implementierung des Unternehmensarchitekturmodells, die Definition und organisatorische Verankerung der EA Prozesse und den Aufbau der EA Organisation inklusive zugehöriger Qualifizierungsmaßnahmen. Von besonderer Bedeutung ist die Verankerung einer zeitgemäßen EA Practice in der Gesamtorganisation unter Berücksichtigung aktueller Aspekte wie z.B. der VUCA-Welt, der zunehmenden Digitalisierung und der multi-modalen IT.

Der direkte Auftraggeber für das Projekt ist das „Cabinet Secretariat“ der mongolischen Regierung. Die Projektergebnisse sollen in drei ausgewählten Ministerien exemplarisch implementiert und erprobt werden.