Artikel

06.11.2017 12:08

Jetzt anmelden zum „Ask Me Anything“: Enterprise Architecture Digital Readiness


„Innovationskraft und Schnelligkeit sind die großen Herausforderungen für Architektur in einer VUVA-Welt.“

„Neue Kunden und Kanäle stellen neue Anforderungen an Architekten.“

„In Zukunft wird ein großer Teil der IT-Landschaft außerhalb der klassischen IT-Organisation gestaltet – Architektur muss ihren Platz neu finden und ausfüllen.“ 

Diese drei Kernergebnisse unserer Case Studies zur Digital Readiness von EA Organisationen gaben den Ausschlag für eine weitergehende Studie zum Thema. Deren Ergebnisse wollen wir den geplanten AMA-Sessions zugrunde legen. Die Studie befasst sich u.a. mit folgenden Fragestellungen:

  • Wie ist es um die „Digital Readiness“  heutiger EA-Organisationen bestellt? Wo liegen besondere Stärken der EA im Hinblick auf die Unterstützung digitaler Transformationen, wo finden sich Schwachpunkte?
  • Stimmen Mandat und Selbstverständnis der Architekten mit dem digitalen Umfeld überein?
  • Werden neue Kundengruppen der EA richtig adressiert?
  • Verstehen wir digitale Geschäftsmodelle in ausreichendem Maße und können wir zu deren Entwicklung beitragen? 
  • Welche  Art von Initialbeschleunigung können Architekten für Digitalisierungsinitiativen bieten?
  • Gehört Feedback dazu und wenn ja, wie baue ich eine adäquate Feedbackkultur auf? 
  • Wie sieht das EAM der Zukunft aus? Welche Maßnahmen helfen mir, die „Digital Readiness“ meiner EA zu verbessern?

Falls Sie solche oder ähnliche Fragen haben, oder Ihre eigenen Antworten festigen wollen, dann laden wir Sie zu einer neuen Serie von AMA (Ask Me Anything) Sessions ein. In einem interaktiven Format haben Sie Gelegenheit, Ihre Beiträge und Fragen zu positionieren.

Folgende Termine stehen zur Auswahl: 

17.11.2017, 14 bis 15 Uhr
22.11.2017, 11 bis 12 Uhr
23.11.2017, 14 bis 15 Uhr 

Hier geht es zur Anmeldung (begrenzte Teilnehmerzahl). Die Veranstaltungen (per Web Session) sind kostenlos.