Artikel

23.05.2012 15:37

Aktuelle Entwicklungen in der globalen EA Community: FEAF II Release am am 2.5.2012


FEAF II

FEAF II basiert auf dem EA-Cube (EA³) von Scott Bernard, de Grundlage des EA Zertifizierungsprogramms der Carnegie Mellon University ist.

Am 2.5.2012 ist in einem Memo des Federal CIO der USA FEAF II als “Common Approach to Federal EA“ positioniert worden. Damit gibt es einen verbindlichen Standard des “Office of Management and Budget” für die Entwicklung der Enterprise Roadmaps, die von den amerikanischen Bundesbehörden bis 2015 zu entwickeln sind (Memo vom 2.5.2012).

Der “Common Approach to Federal EA“ (FEAF II) basiert unter anderem auf den Arbeiten von Dr. Scott Bernard, aktueller Chief Architect der Vereinigten Staaten und früherer Professor an der Carnegie Mellon University. Mit der Entscheidung für FEAF II ist ein weiterer wichtiger Standard in der globalen EA Community entstanden, der zukünftig insbesondere für den öffentlichen Sektor bedeutsam werden dürfte.

Klaus D. Niemann, Geschäftsführer der act! consulting, hat mehrere Jahre gemeinsam mit Dr. Scott A. Bernard im „International Committee on EA Standards“ gearbeitet und dabei den Carnegie Mellon Standard intensiv kennen gelernt. act! consulting ist exklusiver Lizenzinhaber des CMU-Zertifizierungsprogramms für Deutschland, Österreich und die Schweiz und offeriert somit als erster Anbieter im deutschsprachigen Raum die Möglichkeit der Carnegie Mellon Zertifizierung als Enterprise Architect.