Artikel

27.04.2017 14:42

Einladung zum "Ask Me Anything": Transformationsplanung und Digitalisierung


"Wer nicht in der Lage ist, eine Roadmap zu steuern, der muss sich auch nicht die Mühe machen, eine Zielarchitektur zu definieren!"  

Die Ableitung von Zielarchitekturen, die Transformations- und Bebauungsplanung, die Definition und die architekturelle Steuerung von Roadmaps – das gehört zu den Hauptaufgaben von Unternehmensarchitekten. Das zugehörige Skillset und die passenden Instrumente trainieren und verfeinern wir seit vielen Jahren. Und dennoch müssen wir uns aktuell fragen:

  • Warum stehen wir als Unternehmensarchitekten so häufig am Rande des Spielfelds, wenn es um die digitale Transformation geht?
  • Wie können wir unsere Fähigkeiten zur Planung und Steuerung von Transformationsprozessen viel aktiver einbringen?
  • Wie können wir Methoden der „Digital Innovation“ wie z.B. Design Thinking, Customer Journeys, UX oder Open Innovation in unser Toolset der Transformationsplanung integrieren?
  • Was macht eine Zielarchitektur im Kontext von Digitalisierungsprojekten aus?
  • Wie stehen „Transition Architecture“ und „Minimum Viable Architecture“ zueinander?
  • Wie funktioniert „Scenario Planning“ in einem agilen Prozess?

Falls Sie solche oder ähnliche Fragen haben, oder Ihre eigenen Antworten festigen wollen, dann laden wir Sie zu einer neuen Serie von AMA (Ask Me Anything) Sessions ein. In einem interaktiven Format haben Sie Gelegenheit, Ihre Beiträge und Fragen zu positionieren.

Terminoptionen für das AMA: 

23.05.2017, 11 bis 12 Uhr (ausgebucht)
02.06.2017, 13 bis 14 Uhr (ausgebucht)
07.06.2017, 14 bis 15 Uhr

Hier geht es zur Anmeldung (begrenzte Teilnehmerzahl). Die Veranstaltungen (per Web Session) sind kostenlos.

*Klaus D. Niemann

Klaus D. Niemann ist seit mehr als 30 Jahren Architekt aus Überzeugung. Er war Software- und Lösungsarchitekt, hat als Domänenarchitekt im Dialog mit Fachbereichen innovative Lösungen entwickelt, hat Zielarchitekturen und Roadmaps u.a. für europaweite Konsolidierungs- und Harmonisierungs­initiativen entwickelt, war verantwortlich für strategische Projekte zur Entwicklung zukünftiger Geschäftsmodelle und hat bei mehr als 100 Unternehmen mitgeholfen, eine erfolgreiche EA Practice zu etablieren. Seine Bücher und andere Publikationen, Seminare und Veranstaltungen zu EAM sind in der Community bekannt, ebenso sein internationales Engagement in der OpenGroup oder im International Committee on EA Standards.